Neueste Beiträge

Veröffentlicht von am in HEILE WELT

Familien Wild- und Waldrallye am 23. Juli im Wildpark Schwarze Berge im Wildpark Schwarze Berge Beim „Kuscheltest“ Felle erfühlen, in einem Waldstück versteckte Tiere (Präparate) erkennen oder als Naturdetektiv beim Pflanzenquiz verschiedene Blätter und Früchte zuordnen.

Markiert in: Kinderaktion Wildpark

Veröffentlicht von am in GESCHMACK

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, warum Eier im Supermarkt ungekühlt verkauft werden – obwohl sie dann zuhause im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Veröffentlicht von am in HEILE WELT

Ebenfalls eine stattlich Flügelspannweite von bis zu 2,20 Metern erreicht eine heimische Vogelart: der Weißstorch, auch bekannt unter dem Namen „Klapperstorch“. Neben den eigenen Störchen ist zur Zeit auch ein wildes Storchenpaar zu Gast im Wildpark Lüneburger Heide und hat - ganz zur Freude der Tierpfleger - Nachwuchs bekommen.

Markiert in: Wildpark

Wenn es um die Pflege und Aufzucht seiner Greifvögel und Eulen geht, scheut Lothar Askani, Falkner im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf, keine Mühen. Bereits zum dritten Mal in Folge ist ihm die Handaufzucht eines Andenkondors gelungen. Im Alter von gut drei Wochen ist das junge Kondor-Weibchen jetzt von Askanis Wohnzimmer in den Wildpark umgezogen und bald auch für das Publikum in einer der Außenvolieren zu bestaunen.

Markiert in: Wildpark

Veröffentlicht von am in KULTUR

Sonnabend und Sonntag, den 29. und 30. Juli, von 11 – 18 Uhr an der Kunststätte Bossard.

Der bekannte Hamburg Künstler kommt an die Kunststätte und vermittelt die wichtigsten Techniken der Holzbildhauerei. Die Kursteilnehmer erwartet laut Rasch „eine Möglichkeit, sich unter Anleitung mit Holz als einem Grundmaterial der künstlerischen Formgebung auseinanderzusetzen.“ Sie lernen mit einem der vielseitigsten und schönsten Werkstoffe zu arbeiten, dem Holz. Die Teilnehmer erfahren viel über Holzstrukturen und wesentliche Techniken der Bearbeitung mit den speziellen Werkzeugen. „Die Ideen werden vorab in Ton modelliert“, erklärte der Künstler. „Im nächsten Schritt wird das passende Holz ausgesucht und mit Steckbeitel und Holzhammer bearbeitet.“ So kann jeder Teilnehmer seine eigenen Ideen für eine Skulptur umsetzen. Rasch ist als freischaffender Bildhauer in Holz und Bronze tätig. Er wurde 1979 in Hamburg geboren. Seit 2005 nimmt er an internationalen Symposien und Ausstellungen teil. Er schafft Holzskulpturen aus ganzen Blöcken und ist bekannt für seine Bewegungen und Schwünge in seinen Kunstobjekten.

Die Kursgebühr beträgt 120 € zzgl. ca. 30 € Materialkosten. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen unter 04183 / 5112.

Aufrufe: 20